Developed in conjunction with Ext-Joom.com

 
d-nano-kolben-chemie

 

d-nano-supraleiter

Chemische Lösungsbeschichtung

Die Technologie der chemischen Lösungsbeschichtung basiert auf der Verwendung metallorganischer Beschichtungslösungen. Diese Lösungen werden auf ein Substrat, im Fall der HTS Bänder, auf ein Metallband aufgebracht. In nachfolgenden Temperaturbehandlungen wird die Schicht zunächst getrocknet und anschließend pyrolysiert. In einem abschließenden Hochtemperaturprozess bei bis zu 1100°C erfolgt die Kristallisierung der keramischen Funktionsschicht. Die Kristallisation wird dabei so geführt, dass ein epitaktisches Wachstum der Schicht für optimale Performance gewährleistet wird.

Dr. Michael Bäcker: „Die chemische Lösungsbeschichtung ist sowohl das Verfahren mit den höchsten wissenschaftlich und technischen Herausforderungen, als auch das Verfahren mit dem größten ökonomischen Potenzial.“

Die ökonomischen Vorteile dieses Verfahrens sind:

  • geringere Investitions- und Energiekosten
  • hohe Abscheidegeschwindigkeit
  • geringe Rohstoffkosten durch die Verwendung von Metallsalzen und hoher Rohstoffausbeute

Die hohe Ausbeute wird insbesondere durch das innovative Tintenstrahldruckverfahren ermöglicht, das die Deutschen Nanoschicht GmbH in enger Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern entwickelt hat.